Überspringen zu Hauptinhalt

Sigrid Krämer

geistliche Gemeindeleitung

Ist verheiratet mit Markus, hat vier Kinder und ein Schwiegerkind.

Liest gerne und ist immer wieder fasziniert, was man im Buch der Bücher alles entdecken kann.

Möchte dem Heiligen Geist die Tür öffnen für das, was er in der Gemeinde und in Haßloch tun will.

Andreas Kurus

organisatorische Gemeindeleitung

Ist verheiratet mit Anna.

Seit vielen Jahren selbständig und begeistert davon Gott im Lobpreis die Ehre zu geben.

Möchte Gemeinschaft leben / erleben und das weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus.

Karsten Schneider

geistliche Gemeindeleitung, Pastor

Ist verheiratet mit Ute und sie haben zusammen drei Kinder.

Freut sich, mit Menschen im Glauben an Jesus unterwegs zu sein. Sieht seinen Schwerpunkt darin, Menschen im Glauben zu begleiten, in der Gemeinde zu lehren und Gottes Plan für die Gemeinde immer neu zu suchen.

Ist dankbar für die große Liebe und Geduld, die Gott mit uns hat.

Florian Bringmann

Jugendpastor

Kommt aus dem kleinen beschaulichen Dorf Würzbach, bei Calw.

Er hat in Bad Liebenzell Evang. Theologie studiert und arbeitet nun als Jugendreferent im SWD-EC Kreisverband Pfalz und im EC-Haßloch.

Lässt sich für vieles begeistern, vom kreativen Arbeiten bis hin zu sportlichen Aktivitäten.

Möchte, dass Jugendliche zum lebendigen Glauben finden und darin wachsen.

Hanna Schneider

Kurzeinsatz

Hallo ihr Lieben,

nach vier schönen Jahren in Haßloch geht es für mich auf meiner Reise mit Gott jetzt weiter. Am 3. Juli 2019 geht mein Flieger nach Perth, Australien, wo ich das nächste halbe Jahr verbringen werde.

Dort mache ich eine Jüngerschaftsschule mit „Jugend mit einer Mission“ mit dem Schwerpunkt Sport. In den ersten drei Monaten werde ich mit meinen Mitstudenten viel Unterricht haben, in dem ich Neues über Gottes und meine Identität lernen darf. Dazu haben wir jede Woche verschiedene Themen, die wir mit unterschiedlichen Lehrern durcharbeiten. Außerdem gibt es unter der Woche kleine Hauskreise, Mitarbeit auf dem Campus, Straßeneinsätze in Perth, Gespräche mit meiner Mentorin dort und natürlich viel Sport. Wir werden auch verschiedene Sportvereine besuchen und dort das Evangelium verkünden.

Nach diesen spannenden und herausfordernden 3 Monaten erwartet mich ein Auslandseinsatz, wo wir das Gelernte praktisch anwenden sollen (in Form von Hilfseinsätzen, Predigten, Kindergottesdiensten, Heilungsgebeten und Vielem mehr). In welches Land genau dieser geht, weiß ich noch nicht, jedoch wurde mir gesagt, dass Malawi (Afrika) im Gespräch ist.

Am Ende dieser 6 Monate feiern wir unseren Abschluss zurück in Australien und bekommen nochmal Zeit, das Erlebte zu reflektieren.

Ich freue mich riesig auf diese kommende Zeit und bin beruhigt zu wissen, dass hier eine ganze Gemeinde hinter mir steht und mit dafür betet.

Ihr seid toll! Danke für eure Unterstützung!

Hanna Schneider

Birgit und Günter Stöhr

Missionar

Hallo aus Papua…

Wir sind Birgit und Günter Stöhr und arbeiten seit 20 Jahren mit der Helimission. Nach Einsätzen in Kamerun und Kenia leben wir nun seit 10 Jahren in Papua (Indonesien).

Die Helimission ist ein Schweizer Missionsflugdienst, der mit Hubschraubern die Arbeit von Missionaren und Kirchen in verschiedenen Ländern unterstützt. Viele mühsame Fußmärsche bleiben den Missionaren erspart und schnelle Hilfe aus der Luft hat schon so manch einem das Leben gerettet. Abgelegene Dörfer können regelmäßig betreut und mit dem Evangelium erreicht werden.

Günter ist Pilot und Mechaniker und für die Wartung der Hubschrauber verantwortlich. Birgit ist Hausfrau und Seelsorgerin.

Ausgesandt sind wir über die Vereinigte Deutsche Missionshilfe e.V. (VDM).

Das Fliegen in Papua ist wegen den Wetterbedingungen und den Rebellen gefährlich. Vielen Dank, wenn ihr im Gebet an uns denkt!

Wer möchte, kann diese Arbeit auch finanziell unterstützen.

Bankverbindung:

Vereinigte Deutsche Missionshilfe e.V.

Volksbank Syke

IBAN: DE33 2916 7624 0012 5776 00, BIC: GENODEF1SHR

Vermerk: Stöhr AC420000 (bitte immer angeben)

Oder Online:

http://www.vdm.org/geben?tag=420

Vielen Dank für euer Interesse,

Birgit & Günter Stöhr

Melissa Jesske

Kurzeinsatz

Hallo ihr Lieben

Seit Anfang Juli bin ich in der französischen Schweiz, genauer gesagt im Jugend Mit einer Mission Zentrum in Lausanne (YWAM Lausanne). Seit ich im September 2018 bis Ende Februar dieses Jahres eine Jüngerschaftsschule (DTS) gemacht habe, möchte ich einfach mehr in meinen Glauben und in die Vision die mir Gott aufs Herz gelegt hat hinein investieren. Deshalb mache ich bis Ende September hier in der Schweiz einen weiteren Kurs mit YWAM, um mein Fundament zu erweitern. In diesem Kurs geht es um die Grundlagen der Seelsorge, mit fünf spezifischen Zielen: Das Vermitteln von Visionen, persönliche Entwicklung, Kompetenz Erweiterung, kognitive Entwicklung und Entwicklung im Bereich des Dienstes. Mein Herz brennt dafür Gott immer mehr kennenzulernen und fest in seiner Wahrheit zu stehen, um diese anderen Menschen zu vermitteln. Ich möchte Menschen darin zur Seite stehen Heilung und Befreiung zu finden und glaube, dass dieser Kurs mir darin ein wichtiges Werkzeug sein wird.
Danke dass ihr mich in diesem wertvollen Schritt unterstützt, sei es im Gebet, durch ermutigende Worte, finanziell… ihr seid ein riesen Segen für mich.

Melissa

Donata und Andreas Schiller

Missionar

mit Noemi und Mattea

Wir sind seit 2012 in Ecuador und leben dort im Andenhochland.

Was hat uns dorthin verschlagen?

In Kurzform: Unsere Vision, das wir gemeinsam als Ehepaar etwas mit Ewigkeitswert machen wollten – und wenn möglich mit jungen Erwachsenen.

So waren wir u.a. für vier Jahre für das sozial-missionarische Kurzzeitprogramm „Impact“ der Liebenzeller Mission verantwortlich (mehr Infos unter www.impact-einsatz.de).

Seit 2017 liegt unser Schwerpunkt in der Arbeit mit ecuadorianischen Jugendlichen, Studenten und jungen Erwachsenen.

Wir wünschen uns, dass Gott uns immer mehr prägt und wir uns von ihm verändern lassen und wir dadurch die Menschen um uns herum prägen und von Jesus begeistern können.

Näheres gerne auf Anfrage.

 

Wir sind über die Liebenzeller Mission (LM) in Ecuador. Die weltweite Arbeit der LM wird durch Spenden finanziert. Somit auch unsere Arbeit. Wenn sich jemand daran beteiligen möchte, freuen wir uns sehr. Vielen Dank!

Spendenkonto:

Liebenzeller Mission / Sparkasse Pforzheim Calw

IBAN-Nr.:            DE27 6665 0085 0003 3002 34

SWIFT-BIC:         PZHSDE66

Verwendungszweck: „Arbeit Schiller Ecuador“ + Adresse des Spenders (für Spendenbescheinigungen)

An den Anfang scrollen